Corona-Test 3x in Hamburg

Schützen Sie sich & Ihr Umfeld – schnell, sicher & professionell!

Siegel Testpartner Zentrum Hamburg

Wählen Sie Ihre Teststelle

Wie funktioniert es?

Testvariationen_icon

Nasal-Abstrich (nur 2,5 cm in die Nase) durch medizinisch geschultes Fachpersonal

Preis_Icon Corona Schnelltest Hamburg

Schnelltest für Berechtigte 0 €
Schnelltest mit Eigenbeteiligung 3 €
Kostenpflichtiger Schnelltest 9,95 € Same-Day PCR Test 79 €

Attest_Icon Covid Schnelltest Hamburg

Schnelltest mit digitalem Ergebnis in 15 Minuten

Zeit_Icon Corona Schnelltest Hamburg

Same-Day PCR Test

Bei Testung bis 14:30 Uhr, Ergebnis bis spätestens Mitternacht am gleichen Tag ​

Dr. Med. Joel Lüthy coronatest hamburg

Professionell, medizinisch geschult und unterstützt durch Mediziner und Labor

Dr. Med. Joel Lüthy unterstützt und berät die COVID-19 Schnelltest Station und schult unser Fachpersonal

Unsere Corona-Teststelle in Winterhude

Corona-Test in Hamburg

Die Corona Teststellen in Hamburg

Der beste Weg um Infektionsketten zu erkennen und zu brechen, besteht darin, sich und andere vor Infektionen zu schützen – durch Hygienemaßnahmen und regelmäßiges Testen.
doktor für corona schnelltest hamburg
covid19 hamburg schnelltest stäbchen

Sicher, schnell & einfach zum Ergebnis

Zugelassene Tests mit hoher Zuverlässigkeit

Wir verwenden ausschließlich Antigen- und PCR-Tests, die vom Bundesinstitut für Arzneimittel zugelassen sind.
Besonders hohe Zuverlässigkeit von 96,17% Sensitivität und 99,9% Spezifität.

icon-bundesinstitut
Häufig gestellte Fragen

FAQ's

Seit dem 30.06.2022 ist der Schnelltest nicht mehr für jeden kostenlos. Für alle, die nicht für den kostenlosen bzw. 3,-€ Schnelltest berechtigt sind, bieten wir den kostenpflichtigen Schnelltest für 9,95 € an.

Mit dem Anspruch auf Bürgertests sollen besonders vulnerable Personen geschützt werden, unter anderem jene, die derzeit nicht geimpft werden können. Einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests haben daher:

  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe
    • Tageskliniken
    • Entbindungseinrichtungen
    • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
  • Pflegende Angehörige
  • Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html

Hier können Sie die Selbstauskunft einsehen, die wir für den jeweiligen Test als Nachweis benötigen. Diesen können Sie sich herunterladen oder in unseren Teststellen mit unseren Mitarbeitern vor Ort ausfüllen. 

Hier downloaden!

Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen: Bei Kleinkindern ist das die Geburtsurkunde oder der Kinderreisepass, bei Schwangeren der Mutterpass. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, muss ein ärztliches Zeugnis im Original über die medizinische Kontraindikation vorlegen. Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen.

Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort gemacht werden oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht. Insoweit kann das auf der Internetseite des BMG eingestellte Musterformular (PDF, nicht barrierefrei, 6 KB) nach Bestätigung durch das Pflegeheim zur Vorlage bei der Teststelle genutzt werden.

Pflegende Angehörige müssen glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen.

Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.

Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen: Bei Kleinkindern ist das die Geburtsurkunde oder der Kinderreisepass, bei Schwangeren der Mutterpass. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, muss ein ärztliches Zeugnis im Original über die medizinische Kontraindikation vorlegen. Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen.

Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort gemacht werden oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht. Insoweit kann das auf der Internetseite des BMG eingestellte Musterformular (PDF, nicht barrierefrei, 6 KB) nach Bestätigung durch das Pflegeheim zur Vorlage bei der Teststelle genutzt werden.

Pflegende Angehörige müssen glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen.

Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.

Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen: Bei Kleinkindern ist das die Geburtsurkunde oder der Kinderreisepass, bei Schwangeren der Mutterpass. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, muss ein ärztliches Zeugnis im Original über die medizinische Kontraindikation vorlegen. Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen.

Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort gemacht werden oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht. Insoweit kann das auf der Internetseite des BMG eingestellte Musterformular (PDF, nicht barrierefrei, 6 KB) nach Bestätigung durch das Pflegeheim zur Vorlage bei der Teststelle genutzt werden.

Pflegende Angehörige müssen glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen.

Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.

Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen: Bei Kleinkindern ist das die Geburtsurkunde oder der Kinderreisepass, bei Schwangeren der Mutterpass. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, muss ein ärztliches Zeugnis im Original über die medizinische Kontraindikation vorlegen. Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen.

Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort gemacht werden oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht. Insoweit kann das auf der Internetseite des BMG eingestellte Musterformular (PDF, nicht barrierefrei, 6 KB) nach Bestätigung durch das Pflegeheim zur Vorlage bei der Teststelle genutzt werden.

Pflegende Angehörige müssen glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen.

Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.

Aufgrund von regelmäßigen Änderungen der Regularien, vor allem in Sachen Reisen,  können unsere Mitarbeitenden nicht alle Entwicklungen verfolgen. Informieren Sie sich bitte diesbezüglich über Gültigkeit und Anforderungen der jeweiligen Tests. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes können Sie hierzu detaillierte Informationen finden. Bei Fragen, die unsere Zentren betreffen, können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

Ja, es ist notwendig für das Reisen, dass auf dem ausgestellten Testergebnis die Personalausweis, bzw. Reisepassnummer steht.

Das ist abhängig von den Abholzeiten in den jeweiligen Testzentren. 

Siehe jeweiligen Standort:

Winterhude

Poppenbüttel

Der Antigen-Schnelltest ist mittlerweile auch für Reisende. Der Test ist grundsätzlich für Sie geeignet, wenn Sie sich in kurzer Zeit Klarheit darüber verschaffen möchte, ob Sie SARS-CoV-2 Viren übertragen, oder nicht. Dies kann insbesondere dann sinnvoll sein, wenn Sie vor einem Treffen mit Familienmitgliedern oder Freunden, vor einem Besuch im Krankenhaus, Altenheim oder einer ähnlichen Einrichtung oder aber vor der Rückkehr an den Arbeitsplatz sind.

Unser PCR-Test wird in einem nahegelegenen medizinischen Labor ausgewertet und entspricht den Vorgaben für anstehende Reisen und für Reiserückkehrer aus Risikogebieten.

Anbei der Upload-Link fürs Gesundheitsamt um den PCR-Test einzureichen: https://hamburg.de/meldeportal-risikogebiet

Wir nehmen einen fachmännischen Nasal-Abstrich. Ein großer Vorteil der Schnelltests ist die zeitnahe Diagnose. Bereits 15 Minuten nach dem Test erhalten Sie ein persönliches und schriftliches Ergebnis zum Vorlegen.

Die von uns verwendeten Schnelltests verfügen über eine Sensitivität von 96,17% und eine Spezifität von 99,9%. Unsere Tests erfüllen damit die gesetzlichen Anforderungen und können SARS-CoV-2 folglich mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit nachweisen oder ausschließen.

Falls Ihr Testergebnis positiv ist, sind Sie dazu verpflichtet, sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben. Da es sich laut Infektionsschutzgesetz um eine meldepflichtige Krankheit handelt, müssen wir ihre Erkrankung direkt im Anschluss beim Gesundheitsamt melden. Das Amt meldet sich dann bei Ihnen, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Kostenlose PCR-Tests mit Berechtigung werden nur vor Ort in der Teststelle gebucht. Bringen Sie Ihren Berechtigungsbeleg mit und kommen Sie hierfür direkt ohne Termin in die Teststelle.

Beim Antigen-Test erhalten Sie in ca. 15 Minuten nach Ihrem Test Ihr digitales Online-Ergebnis.

Unter 14-jährige dürfen den Test nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten durchführen lassen. Bei Minderjährigen von 14 – 18 Jahren dürfen wir den Test ohne Begleitung der Erziehungsberechtigten und ohne Einverständniserklärung machen. Weil die Verletzungsgefahr bei den heutigen Nasal Abstrichen deutlich geringer ist, als bei den tiefen Nasenhöhlen und Rachen Abstrichen, die man anfänglich durchgeführt hat.

Die Corona Teststelle in Winterhude

Adresse

Gertigstraße 20 
22303 Hamburg-Winterhude

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 7:00 – 20:00 Uhr
Samstag: 9:00 – 20:00 Uhr
Sonntag:
9:00 – 18:00 Uhr
Feiertags: 10:00 – 18:00 Uhr

Telefonnummer

Parkplätze

Kundenparkplätze in der Garage, rechts nebenan

Die Corona Teststelle in Poppenbüttel

Adresse

Poppenbüttler Weg 177
22399 Hamburg

Ehemalige Apotheke

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 08:00 – 19:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 09:00 – 18:00 Uhr
Feiertags: 10:00 – 18:00 Uhr

Telefonnummer
Parkplätze

Kundenparkplätze direkt vor der Tür und hinterm Haus auf dem Parkplatz

Die Corona Teststelle in Allermöhe

Adresse

Fleetplatz 2-4
21035 Hamburg

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 08:00 – 19:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 09:00 – 19:00 Uhr
Feiertags: 10:00 – 18:00 Uhr

Telefonnummer

Parkplätze

Kundenparkplätze direkt vor der Tür